Doro Care

Doro Care (vormals CareTech GmbH) bietet Kommunen sichere, komplette, qualitätsgesicherte Sicherheitssysteme für ältere und behinderte Menschen. Unsere ausgefeilten digitalen Produkte und Serviceleistungen unterstützen Anwender, Personal und Angehörige bei ihren täglichen Routinen und ermöglichen so eine gute Qualität, Sicherheit und Effektivität.

Die demografische Realität zeigt, dass wir heute länger leben und gesünder sind. Wir haben Freizeitinteressen, Bedürfnisse und Träume und erfreuen uns einer wirtschaftlichen Situation, dank der wir das Alter genießen können. Die Menschen möchten länger in ihren eigenen vier Wänden leben. Gleichzeitig ist eine technologische Entwicklung im Gange: Analoge Telefonnetze werden durch digitale ersetzt. Wenn jedoch analoge und digitale Technologien vermischt werden, können wichtige Informationen verloren gehen. Und dann werden Hausnotrufgeräte unsicher. Für eine zuverlässige, sichere Alarmkette ist deshalb unbedingt eine Umstellung auf ein digitales Alarmsystem notwendig.

 
Doro Care ist Marktführer im Bereich digitaler Sicherheitslösungen. Unsere Palette umfasst die gesamte Bandbreite von Einzelprodukten bis hin zu kompletten Systemen mit Hard- und Software, Service und Support. Die große Vielfalt an Zubehör, das sowohl für eigene Doro Care-Systeme als auch in Kombination mit Produkten anderer Lieferanten verwendet werden kann, verleiht große Flexibilität und die Möglichkeit, genau die Lösung hervorzubringen, die der einzelne Kunde braucht und haben möchte.

 
Wir von Doro Care streben ständig danach, entsprechend den Marktanforderungen neue, innovative Produkte und Serviceleistungen zu entwickeln. Bei der Entwicklung unserer Produkte und Lösungen arbeiten wir eng mit unseren Kunden zusammen. So kommt es auch, dass Installation und Handhabung aller Doro Care-Notrufgeräte denkbar einfach sind.
Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass die digitale Alarmkette nicht nur sicherer ist, sondern dass sich damit auch bares Geld sparen lässt. In bisherigen Kooperationsprojekten konnten sich die Investitionen in die Technik innerhalb von acht Monaten amortisieren.